Zur Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Seit ihrer Gründung vor 43 Jahren setzt sich die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung für den Erhalt, die Pflege und die Zugänglichmachung eines Großteils des deutschen Filmerbes von herausragender kultur- und filmhistorischer Bedeutung vom Beginn der Laufbilder bis zum Anfang der 1960er Jahre, nämlich 2000 Stummfilme, 1000 Tonfilme und rund 3000 Kurzfilme (Werbe-, Kultur-, Dokumentarfilme), ein. Darunter finden sich neben Metropolis die großen Klassiker des deutschen Kinos wie Die Nibelungen, Das Cabinet des Dr. Caligari, Der blaue Engel, Die Drei von der Tankstelle, Münchhausen, Grosse Freiheit Nr. 7 und Helden, ebenso eine Vielzahl von Filmen bedeutender Regisseure wie Friedrich Wilhelm Murnau, Fritz Lang, Ernst Lubitsch, Detlef Sierck, Helmut Käutner und Wolfgang Staudte.

 

Seit April 2009 betreibt die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung in zentraler Lage der Landeshauptstadt Wiesbaden das Deutsche Filmhaus, das filmkulturellen Einrichtungen, Interessenvertretungen aus der Filmwirtschaft sowie Film- und Medienunternehmen ein gemeinsames Domizil bietet. In dem modernen Büro- und Veranstaltungskomplex bietet das Murnau-Filmtheater einen öffentlichen  Kinospielbetrieb, der Multi-Funktionsbereich dient für Veranstaltungen und Ausstellungen.

 

Murnau-Filmtheater
Programmgestaltung: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung
in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Filminstitut - DIF
Kinovorstellungen: mittwochs, freitags (weitere Vorstellungen gemäß Ankündigung)
Eintritt: 5 € / 4 € ermäßigt für Kinder, Studierende, Auszubildende, Rentner und Schwerbehinderte

Adresse:
Deutsches Filmhaus (gegenüber Kulturzentrum Schlachthof)
Murnaustraße 6, 65189 Wiesbaden,

www.murnau-stiftung.de
Telefon 0611 - 97708-41 (Mo - Fr 10 - 12 Uhr)

Anfahrt:

Öffentliche Verkehrsmittel
Hauptbahnhof Wiesbaden (Fußweg: ca. 5 min.)

>>> Anfahrtskarte <<<

 


Größere Kartenansicht